Abfüllanlagen

 

Besonders die hohen Hygieneanforderungen dieser Branche sind eine Herausforderung für jede Komponente im System. Doch auch starke Reinigungskonzentrate, permanente Nässe oder ungewöhnliche Temperaturen sind für die Antriebstechnik von Mönninghoff nichts Seltenes.

Verschiedene IP-Schutzklassen oder Korrosionsschutz können passend zum Einsatzfall des Produktes realisiert werden. Gepaart mit hohen Taktzeiten und präziser Wiederholgenauigkeit von Synchronisierungs­anforderungen können wir hier für jede Anwendung die richtige Lösung entwickeln.

Mönninghoff Haltebremsen werden bspw. eingesetzt, um Zufuhrsysteme und Förderanlagen in Position zu halten. Durch Festpunktverzahnungen wird bei der Wiederinbetriebnahme ein synchrones Anlaufen gewährleistet.

Die individuelle Zuschaltung von Förderbahnen über die Königswelle erfolgt über das Zu- und Abschalten von Mönninghoff Zahnkupplungen. Eine Korrosionsbeständigkeit sowie die Dichtigkeit des Kupplungssystems sind hierbei oftmals zwingend notwendig.

Wir wollen Motor und erkennbarer Maßstab auf unseren Märkten sein. Den technologischen Fortschritt unserer Kunden innovativ zu begleiten ist das Ziel unserer Entwicklungsarbeit.