Philosophie

Schon als Richard Mönninghoff 1916 in Bochum sein Unternehmen für Bergbaumaschinen gründete, beschäftigte er sich mit Antriebstechnik, die robust und zuverlässig den extremen Belastungen des Untertagebetriebes standhalten musste. Wir, seine Nachfolger, haben diesen Anspruch an Funktionalität und Präzision fortgeführt: In der Entwicklung hochgenauer schaltbarer Kupplungen, vielseitiger Linearantriebe, sensibler Überlastsysteme und optimierter Wellenverbindungen sind wir heute ein internationaler, führender Technologiepartner.


Den Erfolg unseres Unternehmens verdanken wir nicht zuletzt dem Anspruch unserer Kunden an Problemlösungen mit hoher Komplexität. Ihren technologischen Fortschritt innovativ zu begleiten, ist das Ziel unserer Entwicklungsarbeit. Dies gelingt umso besser, je intensiver der Gedankenaustausch und der Dialog mit den Konstrukteuren unserer Kunden sind.


Unser Produkt ist das Know-how – die Hardware liefern wir mit dazu. Die detaillierte kundenspezifische Lösung führt konsequenterweise zu einer Variantenvielfalt, welche nur über einen modernen und flexiblen Maschinenpark effizient gefertigt werden kann. Dabei verstehen wir Qualität nicht als Technik, sondern als Begeisterung für Perfektion. 


Tatsächlich sind es aber die Flexibilität, der Ideenreichtum und das Engagement unserer Mitarbeiter, die unsere Wettbewerbsfähigkeit ausmachen. Nur mit einer Belegschaft, die aus der Tradition heraus auch immer den Willen und die Kraft bezieht, Neues und Ungewohntes zu wagen, gelingt es Mönninghoff, im vehementen Strukturwandel erfolgreich zu bestehen. Hierbei bekennen wir uns zu unserer regionalen Identität: Deutschland bleibt für uns als Familienunternehmen auch nach hundert Jahren noch ein zukunftssicherer Produktionsstandort.
 

Wir erzählen Ihnen hierzu auch mehr.
Rufen Sie uns an!